Kinesiologie Frankfurt

oder der Muskelreflextest als Biofeedbackmethode

Da der Muskelreflextest als Biofeedbackmethode ein zentraler Bestandteil meiner Therapien ist, möchte ich ihn im Folgenden  näher erläutern:

 

Reflexe:

Ein Reflex ist eine unwillkürliche Antwort eines Körpersystems auf einen inneren oder äußeren Reiz. Diese Reizantworten können bei angeborenen Reflexen nicht bewusst kontrolliert werden und werden vom neuronalen System (Gehirn, Rückenmark und periphere Versorgung) gesteuert.

Bekannte Reflexe sind:

  • Der Lidschlussreflex, wenn uns etwas ins Auge fliegt.

  • Der Würgereflex, wenn uns was im Halse stecken bleibt.

  • Der Brechreflex, wenn wir etwas Verdorbenes gegessen haben.

  • Der Patellarsehnenreflex am Knie, der ausgelöst wird, wenn wir stolpern, sodass wir einen Ausfallschritt machen und nicht fallen.
     

Vielleicht hat Ihr Arzt diesen Reflex, der auch durch einen Schlag auf die Patellarsehne unterhalb der Kniescheibe ausgelöst werden kann und eine Streckung des angewinkelten Beins bewirkt, auch schon einmal bei Ihnen getestet.

Biofeedback:

Biofeedback bedeutet, dass biologische Ereignisse, für die uns  Sinnesorgane fehlen,  mit Hilfe einer Messmethode  und/oder eines Messinstrumentes gemessen und an uns zurückgemeldet oder aufgezeichnet werden. Entweder nur um die tatsächliche Messgröße zu erfahren,  oder um sie, im Idealfall,  so zu verändern, dass sie für uns von Vorteil ist.

Wo wird Biofeedback angewendet:

  • Blutdruck und Puls

  • Gehirnwellen

  • Hautwiderstand

  • Muskelpotentiale

  • Herzratenvariabilität (HRV)
     

Die HRV  wird bereits lange im Spitzensport eingesetzt und kann anzeigen, ob ein Athlet im Übertraining ist, oder ob ein Training optimal war. HRV Biofeedback wird genutzt um Stress zu reduzieren. Gehirnwellen Biofeedback kann genutzt werden, um in einen entspannten Zustand einzutreten, was durch das vermehrte Vorhanden sein von sogenannten  Theta-Gehirnwellen angezeigt  bzw. nachgewiesen werden kann.

(Bild HRV und Bild Gehirnwellen).

Das einfachste Biofeeback ist das Messen des Pulses und dann anschließende Trainingsmaßnahmen, um die Pulsrate zu erniedrigen; geeignet sind dabei z.B. Meditation oder  bestimmte Atemübungen.

 

Kinesiologie: Biofeedback mit dem Muskelreflextest

Man nutzt bei dieser Form der Kinesiologie den Reflex eines großen Körpermuskels auf innere Bilder oder auf den Körper aufgelegten Substanzen.  Wenn man Muskelpotentiale mit einem Messinstrument misst, kann man zeigen, dass jeder negative Gedanke eine reflexartige Anspannung bestimmter Muskelgruppen bewirkt und das Muskelpotential entsprechend verändert. Positive Gedanken entspannen den Muskel, neutrale Gedanken haben keinerlei Auswirkungen.

Dasselbe geschieht wenn man z.B. Quecksilber oder Blei  auflegen würde. Diese  Umweltgifte führen dazu, dass sich der Muskel reflexartig anspannt und entsprechend das Muskelpotential verändert. Vitamin C  hingegen entspannt den Muskel und ändert ebenfalls reflexartig entsprechend den Messwert ohne dass  wir dort bewusst eingreifen können.

Um nun nicht auf Messgeräte angewiesen zu sein, testet man in der Kinesiologie direkt die Auswirkungen von Emotionen und Substanzen auf den Körper an einem großen Körpermuskel. Dies können der Oberschenkelmuskel  oder die oberen Armmuskeln sein.  Auch ohne Messgerät kann man nun Aussagen darüber treffen, ob bestimmte Emotionen oder Substanzen den Körper reflexartig anspannen oder entspannen. Der Muskel wird steif und spannt sich an oder entspannt und gibt nach.

Aus eigener Erfahrung wissen wir ja, dass ein Vollbad in der Badewanne unsere  Muskeln reflexartig  entspannt – ohne dass wir etwas dafür tun müssen. Wenn wir unter Stress stehen und z.B. gerade einen Streit mit unserem Partner haben, wissen wir, dass wir alles andere als entspannt sind, sondern auch wenn wir es nicht wollen, reflexartig angespannt sind.

Weitere Beispiele sind ein kühler Windhauch am Nacken, der uns unwillkürlich die Schultern hochziehen lässt oder auch das Einschlafen, wo wir in einen entspannten Zustand eintreten, ohne dies direkt unserem Köper sagen zu müssen.

Genau nach diesem Prinzip funktioniert in der Kinesiologie der Muskeltest als Biofeedback Gerät, um schädliche und positive Substanzen/Einflüsse /Emotionen/Glaubenssätze/Programme im Unterbewusstsein zu finden. 

5 EBENEN MODELL

Bei der kinesiologischen Untersuchung werden alle 5 Ebenen des Menschen untersucht:

  • Die körperliche Ebene:
    Hier können Belastungen durch Parasiten, Bakterien, Viren, Schwermetallen und Umweltgifte vorliegen. Aber auch Mangelzustände und strukturelle Beeinträchtigungen können hier eine Rolle spielen und werden, wie oben beschrieben,getestet.

  • Die energetische Ebene:
    Basiert auf dem guten Fluss der körpereigenen Energie durch den Körper in den sogenannten Meridianen. Diese sind aus der Traditionellen Chinesischen Medizin(TCM) hinreichend bekannt und werden dort seit mehr als 5000 Jahren in der Medizin genutzt. Hier können Belastungen vor allem durch Elektrosmog, Narben, Zähne, körpereigene Störfelderund oder geophatogene Störzonen (z.B. durch Wasseradern verursachte Störfelder bzw. Erdstrahlen) entstehen.

  • Die mentale Ebene
    Basiert auf den Glaubenssätzen, Emotionen und Erinnerungen, die im Unterbewusstsein gespeichert werden.Blockaden können hier durch Traumata, posttraumatische Belastungen, negative Glaubenssätze und akutem Stress entstehen.

  • Der intuitive Körper
    Basiert auf den Auswirkungen unseres Familiensystems auf uns. Verhaltensweisen und Emotionen der Eltern und anderer Angehöriger prägt en unser Leben nachhaltig. Wenn es hier Störungen gibt, können diese nach systemischen Therapieansätzen von Bert Hellinger aufgelöst werden.

  • Der „spirituelle Körper“

Glaube, Anbindung an alles was ist, inneres Wissen, Herzöffnung etc. – durch Introspektion (Selbstbeobachtung) kann hier der Glaube an etwas oder jemanden und eigenes inneres (oft völlig unbewusstes)Wissen erfahren und geleitet werden.

 

Die Kinesiologie sieht eine chronische Erkrankung immer als multifaktoriell (durch verschiedene Ursachen bedingt) an. Daher lohnt sich eine Diagnose nach dem 5 Ebenen Modell, um alle eventuellen Faktoren benennen und später auch behandeln zu können.

​© 2019 by Adrian Schmieder - Heilpraktiker Kinesiologie Frankfurt

Naturheilpraxis Frankfurt für chronische Erkrankungen

Impressum 

Datenschutz

Heilbehandlungen und Therapie

Alle veröffentlichten Informationen und Erläuterungen zu den verschiedenen Therapieformen sind nur zur Information und in keiner Weise als Heilungsversprechen anzusehen und sind für jeden Klienten/Patienten individuell und stets mit mir direkt in einem persönlichen Gespräch abzuklären und zu besprechen.

Biofeedback/EFT/Kinesiologie ersetzt nicht den Arzt. Sollten Sie sich im Moment in einer ärztlichen Behandlung befinden, brechen Sie diese keinesfalls ohne vorherige Rücksprache mit Ihrem behandelndem Arzt ab.

Ich bin verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Wirksamkeit der Spiegel Behandlung / Kinesiologie wissenschaftlich umstritten und schulmedizinisch noch nicht ausreichend anerkannt ist. Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich keine Heilversprechen abgebe.

Kinesiologie Frankfurt. Heilpraktiker Frankfurt.